S- 42 Iltis
  3. Schnellbootgeschwader
 

3. Schnellbootgeschwader
Flensburg


Die Palme im Wappen des 3. Schnellbootgeschwaders geht zurück auf den 2. Weltkrieg. Damals war der Vorgänger des 3. Schnellbootgeschwaders,
die 3. Schnellbootflottille, im Mittelmeer
eingesetzt. Die Boote waren mit Torpedos bewaffnet.
Auch die erste Generation der Nachkriegsboote waren
mit Torpedos ausgerüstet.
Weltweit ging Trent jedoch zu den weitreichenden
und schnellen Waffensystemen hin. So wurden
im Oktober 1970 in der Marine die Weichen
zugunsten des Flugkörperschnellbootes gestellt.
Ein Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland
bildete die Geundlage für die Lieferung von 
Flugkörperschnellbooten der Tiger-Klasse.
Das Typenboot "S-41 Tiger" wurde iom Jahre 1973 in Zusammenarbeit zwischen der französischen
Bauwerft "Constructions Mècaniques de Nomandie"
und der deutschen Industrie in Dienst gestellt.
Das in Flensburg-Mürwik stationierte
3. Schnellbootgeschwader verfügte über 10 Boote
dieses Typs.

Das 3. Schnellbootgeschwader wurde durch Aufstellungsbefehl Nr. 70 -Marine- vom 13. September 1957 zum 1. Oktober 1957 in Flensburg-Mürwik aufgestellt. Zum Geschwader zählten außer dem Tender RHEIN zehn Boote der Klasse 140 (JAGUAR-Klasse). Das Geschwader nahm im Oktober 1958 erstmals an einem NATO-Manöver teil. Die wichtigsten Häfen, die während der Übungen und Manöver in außerheimischen Gewässern besucht wurden, waren La Pallice, Cherbourg, Brest und Lorient in Frankreich, Portland und Portsmouth in Großbritannien, in Norwegen Stavanger und Oslo sowie in Dänemark Kopenhagen. Später erfolgte die Umrüstung auf Boote der Klasse 148. Als Zwischenlösung entschied man sich im Herbst 1970, zwanzig Boote des Typs LA COMBATTANTE II bei der französischen Regierung zu bestellen. Jeweils zehn dieser unter der Typ-Klassenbezeichnung 148 bei der Marine eingeführten Boote waren für das 3. und 5. Schnellbootgeschwader vorgesehen. Dies hatte einen Austausch von Booten zwischen den beiden genannten Geschwadern zur Folge. Das 3. Schnellbootgeschwader übernahm dabei die Boote REIHER, WEIHE, PINGUIN und KRANICH vom 5. Schnellbootgeschwader und gab dafür die Boote WOLF, ILTIS, TIGER und LÖWE ab. 1972 begann dann die Umrüstung auf den neuen Bootstyp 148 mit Seeziel-Flugkörpersystem. S 41 TIGER war das erste Boot, das dem 3. Schnellbootgeschwader zugeteilt wurde. Mit Aufstellungsbefehl Nr. 220 -Marine- vom 6. April 1990 wurde zum 1. Juli 1990 eine Systemunterstützungsuntergruppe als selbständige Einheit des 3. Schnellbootgeschwaders eingerichtet, sie wurde mit Wirkung vom 30. September 1998 aufgelöst (Organisations-Änderungsweisung Nr. 1/98 -Marine- vom 24. November 1998). Das Geschwader wurde im Herbst 1998 aufgelöst. Der Tender RHEIN wurde dem 3. Minensuchgeschwader zugeteilt.

Kommandeure

 

Korvettenkapitän Haag, Heinz

1957 - 1959

Korvettenkapitän Wülfing, Bernhard

1959 - 1962

Korvettenkapitän Künzel, Karl-Friedrich

1962 - 1963

Fregattenkapitän Dobenecker, Günter

1963 - 1966

Fregattenkapitän Thäter, Klaus-Jürgen

1966 - 1968

Fregattenkapitän Kruse, Egon

1968 - 1971

Fregattenkapitän Meiburg, Hans

1971 - 1974

Fregattenkapitän Ehlert, Klaus

1974 - 1977

Fregattenkapitän Geier, Jürgen

1977 - 1979

Fregattenkapitän Jacobi, Kurt Harald

1979 - 1981

Fregattenkapitän Hecker, Klaus

1981 - 1984

Fregattenkapitän Porrio, Günter

1984 - 1986

Fregattenkapitän Poesze, J.

1986 - 1987

Fregattenkapitän Krosigk, F. W. von

1988 - 1990

Fregattenkapitän Kampschulte, L.

1991 - 1992

Fregattenkapitän Houtrouw, K. E.

1993 - 1994

Fregattenkapitän Mannhardt, J.

1995 - 1996

Fregattenkapitän Webber G.

1996 - 1998

 

Boote

Jaguar – Klasse 140

P 6058

Iltis

P 6059

Jaguar

P 6060

Leopard

P 6061

Luchs

P 6062

Wolf

P 6063

Tiger

P 6064

Panther

P 6065

Löwe

P 6066

Fuchs

P 6067

Marder





Tiger – Klasse 148

P 6141

Tiger

P 6142

Iltis

P 6143

Luchs

P 6144

Marder

P 6145

Leopard

P 6146

Fuchs

P 6147

Jaguar

P 6148

Löwe

P 6149

Wolf

P 6150

Panther




Tender

Typ 401

A 58

Rhein

Typ 404

A 513

Rhein




Typ 401



Typ 404

 

 
  27445 Besucher