S- 42 Iltis
  Geschichte vom Iltis und seinen Vorgänger
 


Kaiserliche Marine


S.M.S Iltis I
Stapellauf in Danzig:18.09.1878
In Dienst gestellt an: 01.07.1880
Dienst im Ostasien Geschwader.
Untergegangen am 23 Juni 1896 während eines Taifuns
am "Flat Rocky Point" in Schanung ( China )



S.M.S. Iltis II
Stapellauf in Danzig: 1897
In Dienst gestellt am: 01.12.1898
Dienst im Ostasien Geschwader
Der Iltis war maßgeblich am der Eroberung des
Taku - Forts, während des Boxeraufstandes am
17 Juni 1900, beteiligt.
Korvettenkapitän Lans erhielt am 24.06.1900 den
Orden "Pour Le Merite".
Das Kanonenboot Iltis durfte den Orden ab dem
27.01.1903 am Flaggenstock der Gösch führen.
Bei Ausbruch des 1. Weltkrieges wurde der Iltis
am 28.09.1914, vor dem Einmarsch der Japaner in 
Tsingtau, vom Werftpersonal versenkt.



S.M.S. Iltis III (Hilfskreuzer)
Stapellauf:18.11.1905 als "Gutenfels"
bei der FSG in Flensburg.
Bei Ausbruch des 1. Weltkrieges befand sich die Gutenfels in Port Sais (Ägypten) und wurde dort von den
Briten Beschlagnahmt und in Polovan umbennant.
Ab 1916 fuhr Sie dann unter dem Namen Turritella für
Anglo-Saxon Petroleum Company Ltd. als Tankschiff.
Am 27.02.1917 wurde die Turritella vom deutschen
Hilfkreuzer S.M.S. Wolf im Indischen Ozean aufgebracht.
Die Turritella wurde dann als "Hilfskreuzer Iltis" mit
einem 5,2 cm Geschütz und 25 Seeminen ausgerüstet.
Das Schiff sollte die Minen vor Aden legen und solange wie möglich Handelskrieg führen. Beim legen der Minen
wurde sie von der britischen Sloop "HMS Odin" entdeckt.
In anbetracht der stärkeren Bewaffnung wurde die "Iltis" von der Besatzung am 05.03.1917 selbst versenkt.

Reichsmarine

Torpedoboot Iltis
Stapellauf in Wilhelmshaven am: 12.10.1927
In Dienst gestellt am: 01.10.1928
Die Iltis sank im 2. Weltkrieg durch Torpedotreffer
britischer MTB`s am 13.05.1942 unter hohen Verlusten
der Besatzung im Kanal.




Kriegsmarine

Schnellboot S - 42
Stapellauf in Vegesack: 1941
In Dienst gestellt am: 16.03.1941
Gesunken am 20.08.1944
In der nähe Konztanza durch Fliegerbombe.




Bundesmarine

Schnellboot S-2 "Iltis" P-6058
140 Jaguar-Klasse
Stapellauf: 1957
In Dienst gestellt am:19.12.1957
Dienst im 3. Schnellbootgeschwader in Flensburg
Außerdienststellung: 31.01.1975
Verbleib: Türkische Marine als Ersatzteilträger.

Schnellboot S-42 "Iltis" P-6142
148 Tiger-Klasse
Stapellauf in Cherbourg:1972
In Dienst gestellt:08.01.1973
Dienst im 3. Schnellbootgeschwader in Flensburg
Außerdienststellung:15.10.1992
Verbleib: Griechische Marine unter der Bezeichnung
P-72 "Simaiforos Votsis"



ex "Iltis" P-72 "Simaiforos Votsis"

 
  27445 Besucher